Naturalistische Wahrnehmungen der Jahreszeiten

Master of Arts

Frühlinge; Gewebe mit angesetztem 3D-Druck - Gewebe 3d gedruckt mit analogen Knoten - Gewebe 3D gedruckt

Sommerseele; Gewebe - Gewebe 3d gedruckt mit analogen Bändern - Gewebe 3D gedruckt

Herbstglühen; Gewebe mit angestetzten 3D gedruckten Knoten

Glitzerzeit; Gewebe

Ein Jahr verändert sich im Laufe der Zeit, das Jahr 2018 auf ganz bestimmte Art und Weise. Jede der vier Jahreszeiten hat ihre speziellen Merkmale. Diese Veränderungen wurden abstrakt, durch von Hand gewebte und 3D-gedruckte Schmuckstücke, dargestellt. Für jede der vier Jahreszeiten gibt es ein bis drei Schmuckstücke, die diese Jahreszeit widerspiegeln. Der Sommer im Jahr 2018 war trocken und heiß, der Herbst dafür sonnig und bunt. Diese Eigenheiten lassen sich in den Kompositionen der gewebten und 3D-gedruckten Stücke wiederfinden.

 

 

Hier geht das analoge Handwerk eine Symbiose mit der modernen Technik des 3D-Drucks ein.

Fotografin:  Rosa Morgenstern, Model: Chantal Rütgers

 

Die Kallistik der Pflanzen

Bachelor of Arts

Lavendel; 3D-Objekt

Rosmarin; Schichtbilder

Granatapfel; 2D-Bild

In meiner Bachelorarbeit (2017) verwendete ich die Computertomografie, um kleinste Strukturen vom Lavendel, Rosmarin und Granatapfel auf verschiedenste Weise sichtbar, fühlbar und erfahrbar zu machen. Die ursprünglichen Pflanzenobjekte symbolisieren die Vielfalt der pflanzlichen Strukturen und zeigen die Schönheit (Kallistik) der Natur in unterschiedlichen Facetten durch modernste Technik.


Meine Schmuck-Objekte stellen den Zyklus der Computertomografie dar -2D-Bild –Schichtbilder- 3D-Objekt-:
Zum einen sind die 2D-Bilder von zwei Schichten des Granatapfels zu nennen, die mithilfe des Granatapfelsaftes auf den Bauch gemalt wurden. Schichten des Rosmarins (x ca. 60-fach) sind in Moosgummi und Kunstleder als Kette aufgereiht und bilden alleine ein Bild, alle 90 Schichten zusammen, bilden das 3D-Objekt. 3D-gedruckte Lavendelblüten in verschiedenen Maßstäben zeigen ein Teilvolumen des 3D-Datensatzes des Lavendels. Die in verschiedenen Kontexten am Körper getragene Lavendelblüte, die kleine Blüte (x 10-fach) im Bauchnabel und die große Blüte (x fünfzigfach, x 42,5-fach) unter der Brust -lassen mannigfaltige Assoziationen für jeden Betrachter zu-.


Fotografin: Annika Opfer, Retusche: Rosa Morgenstern, Model: Rosa Morgenstern, CT-Scan: Labor für Form und Struktur, Hs Düsseldorf


Lebensabschnitt

Gesellenstück

Gesellenstück 2013. Ringe faszinieren mich. Sie besitzen Rahmenbedingungen, an denen man sich orientieren muss. Trotzdem ist jeder Ring anders und wenn man sich in der Größe nicht einschränkt, lässt sich viel Verschiedenes umsetzen. Sie haben eine geschlossene eigene Seele, die es mit Leben zu füllen gilt, deswegen stand schon früh für mich fest, dass mein Gesellenstück ein Ring werden soll. Ringschienen sind innen in den meisten Fällen rund. Daran orientierte ich mich und setzte die Formen Kreis und Quadrat ein. In seiner Formsprache ist Lebensabschnitt sehr klar, durch den austauschbaren Quader lässt sich Farbe einbringen und somit das Gesamtbild verändern. Der Smaragd auf dem Drücker der eckigen Mechanik, wirkt mit dem roten Holzquader viel lebendiger, als im Vergleich dazu, der schwarze Holzquader. Lebensabschnitt steht sozusagen auch für einen Abschnitt in meinem Leben. Einen Abschnitt des Lernens, in dem ich gewachsen bin und mich gefunden habe. So wie Holz als Baum wächst, hat die Ausbildung mich wachsen lassen und aus dem Grund lässt sich in dem Ring ein Holzquader auswechseln.